Motocrossmalters

Motocrossmalters

Motocross Malters

Herzlichen Dank für ein unvergessliches Weekend!

Erstmals fand am Wochenende vom 10./11. September 2016 ein Motocross-Rennen in Malters statt. Bei herrlichem Spätsommerwetter strömten über 8‘000 Motorsport-Fans an die eigens dafür aufgebaute Rennpiste.

Motoren heulen auf, die Fahrer ziehen ein letztes Mal ihre Handschuhe zurecht, richten ihre Brille. In der Luft liegt der unverkennbare Geruch von Staub und Benzin. Am Pistenrand stemmt eine knapp bekleidete Dame die Start-Tafel in die Höhe. In wenigen Augenblicken ist es soweit und das Feld stürzt sich gemeinsam in die erste Kurve. Motocross ist derzeit die Trendsportart im Schweizer Motorsportzirkus. Über 8‘000 begeisterte Besucher säumen die aufwändig gestaltete Rennstrecke im Gebiet Neulimbach zwischen Malters und Hellbühl.

Mehr als zwei Jahre sind vergangen seit die aussergewöhnliche Geschichte um das erste Motocross-Rennen in Malters ihren Ursprung nahm. Eine „Bieridee“ unter Freunden legte damals an der Fasnacht 2014 den Grundstein für die Veranstaltung. Obwohl keiner der Initianten wirklich eine Ahnung vom Motocross Sport hat, glauben sie an den Erfolg ihrer Idee, setzen sich mit erfahrenen Veranstaltern von Motocross-Rennen in Verbindung und motivieren diese, sie bei der Organisation zu unterstützen. Über 600 freiwillige Helfer stehen schliesslich im Einsatz, um die „Bieridee“ in die Tat umzusetzen und den Besuchern ein einmaliges Motorsporterlebnis zu ermöglichen.

Diese dankten hauptsächlich mit viel Lob für die perfekte Organisation der Veranstaltung. Denn nebst dem Rennbetrieb sorgte ein aufwändiges Rahmenprogramm für Unterhaltung. So traten beim Promi-Super-Mehrkampf vier Teams von bekannten Persönlichkeiten mit verschiedenen Fahrzeugen bei einem Ausscheidungsrennen gegeneinander an. Das Siegerteam um Skicrosser Alex Fiva, Ständerat Damian Müller und Kult-Motzer Massimo Portmann spendete die Prämie von 3‘000 Franken an die Stiftung Rodtegg Luzern für Menschen mit körperlicher Behinderung.
Der Samstag gehörte hauptsächlich den Fahrern aus der näheren Umgebung. Gewonnen wurde das Regio-Race von Yves Stadelmann aus Sempach-Station, vor Roland Hürzeler aus Rickenbach und Simon Gosso aus Luzern. Daneben sorgten die Kategorien Oldtimer- und Mofacross für viel Spektakel und gute Stimmung unter den Zuschauern. Nach dem verletzungsbedingten Aus für den Schachner Lukas Schmidiger bereits vor der Veranstaltung, blieben die internationalen Klassen MX2 und MX Open am Sonntag ohne lokale Beteiligung. Nichts desto trotz erlebten die Spitzenfahrer eine einzigartige Stimmung bei optimalen Streckenbedingungen und einem gewaltigen Zuschaueraufmarsch.

Ob das Motocross Malters eine Fortsetzung findet ist derzeit noch offen. Angesichts der vielen positiven Rückmeldungen und der Begeisterung unter den Besuchern, dürfte es den Organisatoren aber schwer fallen, die Veranstaltung bei einer einzelnen Ausgabe zu belassen.

 

 

INTER MOTOCROSS Swiss Championship

MOTOCROSS MALTERS

Höchstklassiger Motocross-Sport inmitten einer einzigartigen Festivalstimmung. Das war der grösste Motorsport Event des Jahres 2016 in der Zentralschweiz! Hier kannst Du dir nochmals die besten Bilder des Weekends anschauen.
Motocross Malters

Das Programm

Presenting Partner

Urs-Meyer_presenting
RPL_presenting
Suzuki-1.2
Motorex-1.4
PIRELLI_banner_2
IXS_banner_2
Yamaha_banner_2
ESZ_Klapptisch_final_2